NEWS


Partner 2017

 

Wir freuen uns, dass wir KMC weiterhin als Partner des CUBE-Cups aufführen können! Der KMC-Geschicklichkeitsparcour wird bei 6 Veranstaltungen die Technik der Kids auf die Probe stellen.

 

Vielen Dank für die Unterstützung!!


Ansporn für alle Kids!!

 

Sonderpreise Gesamtwertung U7-U15: Jeder Starter in den Altersklassen U7-U15 bekommt bei Teilnahme an mindestens 7 Rennen bei der Gesamtwertung einen Sonderpreis der Fa. CUBE!


Jetzt wird es ernst!

 

Auch wenn der Winter gerade noch Einzug hält, wollen wir euch die ersten Infos natürlich nicht vorenthalten.

 

Nach und nach werden schon die ersten Ausschreibungen hochgeladen und die einzelnen Rennen vorgestellt! Wir freuen uns, dass wir euch neue Veranstaltungen präsentieren können. Also seid gespannt auf die kommende Saison und trainiert fleißig!:)


NEWS! NEWS! NEWS!!!!

 

Wie es bereits schon mehrmals angesprochen wurde, gibt es für die nächste Saison eine große Änderung! Der CUBE-Cup bekommt Zuwachs.

 

Der ALPINA- und der CUBE-Cup bilden im kommenden Jahr eine gemeinsame Rennserie: den CUBE-Cup 2017

Daher unterstützt nun die Rennserie auch den Nachwuchs und bietet tolle Rennen auch für die heranwachsenden Sportler. Viele Regelungen bleiben erhalten, da es ja bereits einige Doppel-Veranstaltungen im CUBE/Alpina Cup gab. Für den CUBE-Cup kommen ein paar Änderungen hinzu, bzw. werden vom Alpina-Cup übernommen. Für euch Sportler wird es daher keine großen Veränderungen geben: Ihr könnt also weiterhin fleißig trainieren und euch schon auf die kommenden Rennen in 2017 freuen!:)

 

Der CUBE-Cup 2017 besteht aus folgenden Veranstaltungen:

 

Für alle Altersklassen:

1. 09.04.2017             CC-Rennen/Geschicklichkeitsparcour           Schneckenlohe, D

2. 23.04.2017             CC-Rennen/Geschicklichkeitsparcour           Trieb, D

3. 14.05.2017             CC-Rennen/Geschicklichkeitsparcour           Bad Alexandersbad, D

4. 20.05.2017             CC-Rennen                                                          Wüstenselbitz, D

5. 24.06.2017             CC-Rennen                                                          Stammbach, D

6. 02.07.2017             CC-Rennen                                                          Baunach, D

7. 08.07.2017             CC-Rennen/Geschicklichkeitsparcour            Hof, D

8. 29.07.2017             CC-Rennen/Geschicklichkeitsparcour           Steinbach am Wald, D

9. 01.10.2017             CC-Rennen/Geschicklichkeitsparcour           Schesslitz, D

10. 08.10.2017           CC-Rennen                                                          Bayreuth, D 

 

Zusätzlich für alle Altersklassen ab der U17:

11. 29.04.2017                       CC-Rennen                                               Asch, CH

 

12. 23.07.2017                       Marathon                                                  Warmensteinach, D

 

Alle weiteren wichtigen Informationen findet ihr im Reglement!

 

Wir freuen uns schon auf eure Teilnahme!!!

 


 

 

 Gesamtsiegerehrung CUBE-Cup 2016

 

Was für eine Feier-ein krönender Saisonabschluss in Bad Alexandersbad mit der Gesamtsiegerehrung des CUBE- und des Alpina-Cups! Nun ist auch der CUBE-Cup 2016 Geschichte! Wir gratulieren nochmals allen Gewinnern und freuen uns schon auf die kommende Saison 2017:)🎉Die ein oder andere, größere Neuerung kommt bestimmt;) Also seid gespannt und trainiert fleißig!

 

Ein herzlichen Dankeschön geht auch nochmal an Gabi Rittger und Martin Paulusch, für die super Zusammenarbeit mit dem Alpina-Cup!!

 


Die Gesamtsieger/-innen stehen fest!

 

wir gratulieren den nachfolgenden Bikern zum Gesamtsieg im CUBE-Cup 2016! Den beiliegenden Listen könnt ihr den endgültigen Stand entnehmen.

Download
Endstand Gesamt Einzel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.5 KB
Download
Endstand Gesamt team.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.7 KB

Wie bereits erwähnt, findet dieses Jahr die Siegerehrung zur Gesamtwertung zusammen mit der Familie des Alpina-Cups in einem besonderen Rahmen statt. Die Veranstaltung startet am 22.10.2016 um 18 Uhr im Haus des Gastes in Bad Alexanderbad in Zusammenarbeit mit der Firma CUBE!

 

Abweichend zur Generalausschreibung gilt folgende Regelung bei der Ehrung:

Fahrer bzw. Teams werden nur geehrt, wenn diese bei der Ehrung anwesend sind bzw. durch jemanden vertreten werden. Bereits anwesende zu ehrende Sportler können nicht als Vertreter benannt werden. Es werden alle Plätze 1-3 in den einzelnen Klassen geehrt. Sollte ein Fahrer nicht an der Siegerehrung teilnehmen oder vertreten werden können, rutschen die Nächstplatzierten dieser Altersklasse auf.

 

Bitte gebt uns daher bis zum 1.Oktober 2016 per Mail ein kurzes Feedback, ob ihr bei der Finalehrung teilnehmen könnt, wie viele Begleiter ihr mitbringt bzw. durch welche Person ihr vertreten werdet. 

Alle Zusagen und Infos bitte an sophia-panzer@t-online.de senden!

 

Wir freuen uns schon jetzt auf eine tolle Ehrung und ein schönes und berauschendes Fest mit allen Siegern und der gesamten CUBE/Alpina-Cup Familie!:)

 

Vielen Dank im Voraus!

 

Euer CUBE-Cup Team


MTB-Elite des Alpina- und Cube Cups kämpft sich durch die Regengüsse


Gute Stimmung und spannende Rennen trotz der Wetterkapriolen beim 6. Lauf des Alpinaund Cube-Cups am Lettenbachsee in Hof. Ebenfalls fand auch ein Lauf zur Bayernliga erstmalig in Hof statt. Während die jüngeren Teilnehmer mit den U7- bis U15-Rennen vormittags noch bei bestem Wetter starteten, wurde es für die erwachsenen Starter am Nachmittag ganz schön nass. In der sog. „Mausefalle“ hatte sich ein Bachlauf gebildet und diverse Ausspülungen machten die Rennen zu einer sehr großen Herausforderung. Nichts desto trotz ließ sich keiner der Mountainbiker davon abschrecken zu starten und kämpfte sich durch den Trail, so dass man im Ziel vor lauter Schlamm an kaum noch deren Gesichter erkennen konnte. „Dass alle Fahrer durchgehalten haben trotz des Regens und der Schlammschlacht, war aus meiner Sicht wirklich bewundernswert“, so Heike Glemnitz, ehrenamtliche Helferin des RC Pfeil. „In anderen Sportarten hätte man sicherlich unterbrochen - die Biker jedoch sind wie selbstverständlich unter diesen extremen Bedingungen weitergefahren“ ergänzt Stefan Porst, Mitglied des Vorstandes des RC Pfeil Hof. Bei den weiblichen Startern konnte sich in der U17 Johanna Kreis (White Rock e.V. Weißenfels) den 1. Platz erkämpfen, in der U19 siegte Lia Schrievers (BikeSportBühne Bayreuth/CEP Racing Team) – beste Deutsche bei der Juniorinnen-WM in diesem Jahr - mit mehr als 6 Minuten Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Bei den Damen I fuhr Theresa Wolfrum (CEP Racing Team / FC Wüstenselbitz) als Erste über die Ziellinie und bei den Damen II gewann Kathrin Gräber (Focus RAPIRO Racing). In den männlichen Kategorien siegte in der U17 Benedikt Fritz (E Racer Top Level Augsburg), in der U19 konnte sich Florian Hamm (RSV Garching) den ersten Platz sichern und Philipp Bertsch (MHWCube-Racing-Team/ TSV Abensberg) konnte sich in der M20-Elite auf dem ersten Platz behaupten. Bei den Herren I siegte der Tscheche Filip Eberl (X-TEAM BaNo Karlovy Vary), bei den Herren II gewann Thomas Lauterbach (Team Messingschlager / RMV Concordia Strullendorf) und bei den Herren III hatte Herbert Deutschländer (Ghost Racing Team / VC Corona Werden) die Nase vorn. Aber auch in den Rennen der U7 bis U15 wurde ehrgeizig unter den lauten Anfeuerungsrufen der Eltern um das Siegertreppchen gekämpft. Hier gewannen Felix Grüner (FC Wüstenselbitz) und Hannah Späthling (Fichtelgebirgsracer e. V.) das U7-Rennen, in der U9 siegten Elias Hückmann (Team Icehouse e.V.) und Luna Will (TV Redwitz) und in der U11 erkämpften sich Simon Degenkolb (RSV Auto Riedel Schwarzenberg) und Lucie Hückman (Team Icehouse e.V.) den ersten Platz. Das U13- Rennen konnten Luca Bergmann (Stieglbauer Racingteam / Sportivo St. Englmar) und Carla Hahn (TSV Benediktbeuern-Bichl) für sich entscheiden und in der U15 hatten Lauritz Herrmann (SV Rauenzell) und Sina van Thiel (RSC AUTO BROSCH Kempten) die Nase vorn. Dabei nahmen über 300 Teilnehmer aus Deutschland, Schweiz und Tschechien die Gelegenheit wahr, beim Rennen des RC Pfeil Hof rund um den Lettenbachsee und Hofer Theresienstein an den Start zu gehen, in welches erstmals auch der neue anspruchsvolle MTB-Parcours der Stadt Hof integriert war. Mit mehr als 40 ehrenamtlichen Helfern wurde die Radsportveranstaltung durch geführt. Auch wenn die Wolkenbrüche am Nachmittag für manch tropfnassen Streckenposten sorgten, so wurde doch bis zum späten Abend für das erfolgreiche Gelingen der Veranstaltung so manches Kleidungsstück mehrfach ausgewunden und das Wasser aus den Schuhen gekippt. Erfreulich für den ausrichtenden Verein war, dass auch viele Eigengewächse bei den Heimrennen am Start waren. Dabei belegten Gustav Stuth den 15. Platz in der U7, Oskar Stuth den 7. Platz und Julian Richter den 13. Platz in der U9, Justus Fichtner wurde 11. und Jonah Ebert 14. in der U11. In der U13 belegten Moritz Klement den 6., Jakob Schwanck den 14., Maximilian Rödel den 17. und Jonathan Spörl den 23. Platz. Maximilian Klement wurde 4. in der U15 und in der U17 erreichten Markus Bösl den 6., Anne Mlynek den 9. und Lukas Strössner den 17. Platz sowie bei den Herren Stefan Klement den 6. und Phillip Thiel den 9. Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse. Zu den Siegerehrungen wurden aktraktive Preise von den Sponsoren KMC in der U11 und von Cube übergeben werden. Worüber sich die Sieger sehr freuten. Des weiteren dankt der RC Pfeil Hof für die Tatkräftige Unterstützung der Deutschen Mountainbike Union und Cube für die Stellung von Pavillions und Bannern.

Jörg Bredow


Ergebnisse Hof

 

Die Ergebnisse zum letzten Rennen des CUBE-Cups in Hof sind online!


Wichtige Infos!!

 

Liebe Teilnehmer/innen,

 

nächstes Wochenende steht auch schon das letzte Rennen im CUBE-Cup 2016 an. In Hof wird es ein letztes Mal spannend, bevor endlich die Gesamtsieger für die Saison 2016 feststehen. Diese müssen natürlich ausgiebig geehrt werden. Aus diesem Grund haben wir uns wieder etwas besonderes einfallen lassen: alle Gesamtsieger werden in einer separaten Abendveranstaltung angemessen gefeiert!

 

Termin: 22.10.2016 ab 18 Uhr im Haus des Gastes, Bad Alexandersbad gemeinsam mit der                    Gesamtsiegerehrung des Alpina-Cups!

 

Weitere Infos dazu folgen noch, doch merkt euch diesen Termin schon einmal in eurem Kalender vor!:)

 


Mountainbikemarathon-Premiere in Warmensteinach

 

Knapp 180 Starter konnte der Wintersportverein Oberwarmensteinach in Warmensteinach bei idealem Bikewetter zum 1.SiLi-Fichtelgebirgs-Mountainbike-Marathon begrüßen. Mit der Ausrichtung dieser Veranstaltung hat das Team um Rennleiterin Franziska Genser Neuland betreten. Denn erstmals in der Vereinsgeschichte hat man sich an die Ausrichtung eines Mountainbike-Marathons gewagt. Streckenchef Peter Genser hat sich dazu in enger Absprache mit dem Landratsamt Bayreuth und dem Forstbetrieb Fichtelberg im Waldgebiet rund um den Kreuzstein zwischen Wagenthal, Fichtelberg, Mehlmeisel und Muckenreuth eine 25 und eine 50 Kilometer lange Strecke ausgesucht, die den Teilnehmern alles abverlangte. Nach dem Start vor dem Hauptsitz des Namenssponsors in Warmensteinach ging es in einer Einrollphase auf der Staatsstraße bis nach Oberwarmensteinach und von dort aus in einem Kräfte zehrenden ersten Aufstieg rund um den Eisenberg hinauf in das eigentliche Wettkampfgebiet. Einer der Höhepunkte dabei sicherlich der kurze, aber knackige Anstieg über die Lifttrasse hinauf zum Bayreuther Haus. Aber auch der abschließende Downhill vom Wagenthal über den Dürrbergsteig hinunter nach Warmensteinach verlangte den Fahrern noch einmal alles ab. Trotz der Strapazen sah man im Zielraum an der Sport- und Festhalle in Warmensteinach Großteils glückliche Gesichter. Wenige Aufgaben und nur kleinere Blessuren zeigten auch, dass die Strecke zwar den Fahrern viel abverlangte, aber auch für Jedermann zu schaffen war. Auch wenn die Veranstalter in erster Linie mit diesem Rennen die Hobbybiker ansprechen wollte, so muss man doch erwähnen, dass dieser Mountainbikemarathon auch von vielen Leistungssportlern besucht wurde. Schließlich zählte dieser Marathon zum Cube Cup 2016. So ist auch nicht verwunderlich, dass sich in den Siegerlisten bekannte Namen aus der Radsportszene wiederfanden. Bei der Siegerehrung, die vom 1.Bürgermeister der Gemeinde Warmensteinach, Axel Herrmann, dem 1. Vorsitzenden des WSV Oberwarmensteinach, Thomas Reichenberger und dem Geschäftsführer der SiLi GmbH, Stefan Trassl, die beiden hatten übrigens erfolgreich die 50 km- Strecke bewältigt-vorgenommen wurde, wurden neben den Klassensiegern, auch die Streckenschnellsten Damen und Herren geehrt. Über 25 km siegten Julian Biedermann (29er-Racing-Team, BSB Bayreuth) und Kuhnlein Kerstin (RVC Trieb Sirius Sporthaus). Über die 50 km siegte Tom Ettlich (Kreidler Werksteam) und bei den Damen, die extra aus Österreich angereiste Lokalmatadorin Regina Genser (WSV Oberwarmensteinach, Craft-Rocky-Mountain-Factory). 


Ergebnisse Warmensteinach

 

Die Ergebnisse zum 6.Lauf des CUBE-Cups in Warmensteinach sind online!


Volles Haus in Stammbach – 220 Fahrer am Start zum 5. Lauf des Cube-Cup 2016

 

220 Teilnehmer aller Altersklassen boten beim 5. XC-Rennen des TV Stammbach, der zugleich der fünfte Lauf zum Alpina-Cup und fünfter Lauf zum Cube-Cup war, tolle Leistungen. Die Mountainbike-Abteilung des TV Stammbach kann auf eine rund um gelungenen Veranstaltung zurückblicken. Stadionsprecher Heiner Henniger, selbst aktiver Mountainbiker und letztjährige Gewinner des Cube-Cups, bot den Zuschauern interessante Details über Strecke und den Fahrern. Viele Fahrer kamen aus Oberfranken, der Oberpfalz sowie aus den angrenzenden Bundesländern Thüringen und Sachsen und sogar aus Tschechien. Am Vormittag konnten die jüngsten Teilnehmer im Rahmen des Alpina-Cup ihr  Können auf zwei Rädern auf einem Geschicklichkeitsparcours und in den Altersklassen U7 bis U15 auf dem trockenen Rundkurs bei 30 Grad in der Sonne beweisen. Mit Bravour bewältigten die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen die Trial-Passagen im Wald und die Hügel auf dem eigenen Gelände. Auch für die „Profis“ ging es dann in den Nachmittag-Rennen zur Cube-Cup-Wertung über Wurzelpassagen mit Singletrails und teils schwierigen Abfahrten, die den Aktiven bei hochsommerlichen Temparaturen höchste Konzentration abverlangte. Taktisch klug teilten sich die Spitzenfahrer das Rennen ein. Hart aber fair ging es zur Sache. Auch Stammbachs Lokalmatador der U 17 Nachwuchsfahrer Jannik Jäckel konnte auf der Strecke mit einer Topleistung überzeugen. Vier große Runden galt es für die U17 m/w, U20 weiblich, U30 weiblich und Herren III zu absolvieren. Sieger in der Klasse U17 männlich wurde Maximilian Förtsch (TSV Scheßlitz) vor Jannik Jäkel (TV Stammbach) und Lukas Strößner (RC Pfeil Hof). Förtsch baute mit weiteren 25 Punkten seine Führung in der Gesamtwertung aus. Bei den U17 weiblich siegte die Führende der Gesamtwertung Lisa Bretschneider vom Team Pro Cycle mit 7 Minuten Vorsprung vor Anne Mlynek vom RC Pfeil Hof. Siegerin U20 weiblich wurde Theresa Wolfrum vom CEP Racing Team/FC Wüstenselbitz. Theresa profiert in der Gesamtwertung vom Ausfall ihrer Vereinskollegin Laura Rotter, die wegen eines technischen Defektes nicht an den Start gehen konnte. Alle weiteren Ergebisse sind unter www.cube-cup.de online abrufbar.

 

 

Von Michael Schöffel/TV Stammbach


Ergebnisse Stammbach

 

Die Ergebnisse zum 5.Lauf des CUBE-Cups in Stammbach sind online!


 

 

 

 

 

 

 

Meisterliche Rennen in

    Trieb!

Download
Hier der volle Bericht zum Lesen!:)
Bericht Trieb.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

In Trieb war ein professioneller Fotoservice vor Ort! Alle Bilder zum Rennen findet ihr bei Sportograf. Mal schauen, ob man sich unter der Schlammpackung noch erkennt!:)


Ergebnisse Trieb

 

Die Ergebnisse zum 4.Lauf des CUBE-Cups in Trieb sind online!


Langstreckenfans aufgepasst!

 

Meisterlich geht es weiter im CUBE-Cup! Das erste Langstreckenrennen steht an. Auf zwei unterschiedlich langen Strecken kann man beim Frankenbikemarathon in Trieb seine Ausdauer unter Beweis stellen. Das Feld wird auf jeden Fall hochkarätig besetzt sein, wenn die Medaillen für die Bayrischen Meister im Marathon vergeben werden. Neben der Wertung zum CUBE-Cup und der Bayrischen Meisterschaft, kommen alle E-Bike Fans zum Zuge! Die Sonderwertung wird sicherlich nicht weniger spannend werden wie die Hauptrennen. Das hört sich nach viel Action an? Dann sei dabei, wenn durch den Frankenwald die Biker düsen!

 

 

Hier geht es zur Ausschreibung des Rennens!


Pure Action!

 

Bald ist wieder Cross Country Action geboten! Zwischen den beiden Marathons findet das Cross Country Rennen in Stammbach statt. Dann heißt es wieder umschalten von langen Rennen zu knackigen und kurzen Fights! Das hört sich auf jeden Fall nach viel Action und Spannung an! Seid dabei und haltet euch den Termin frei!

 

Hier geht es zur Ausschreibung des Rennens!


Ergebnisse Wüstenselbitz

 

Die Ergebnisse zum 3.Lauf des CUBE-Cups in Wüstenselbitz sind online!


 

 

Bilder zum Rennen in Wüstenselbitz findet ihr in der Bildergalerie und unter

http://www.fc-wuestenselbitz.de/mtb/bildergalerie-mtb/ !

 

Leider sind die Bilder nicht sehr professionell, aber für einen kleinen Rückblick gerade richtig;)!


Wüstenselbitz

 

Genau 350 Teilnehmer hatten für den zweiten Lauf zur „BRV MTB Bayernliga 2016“, verbunden mit dem vierten Lauf zum Alpina-Cup und dem dritten Lauf zum internationalen Cube-Cup, gemeldet. Allein im Hauptlauf der Elite- und Herrenklassen waren 118 Sportler am Start und ließen damit den Jubiläumslauf zu 25 Jahren Mountainbikesport beim FC Wüstenselbitz zu einem großartigen Erfolg werden. „Wir hatten noch nie so ein erlesenes Teilnehmerfeld“, erklärte Stadionsprecher Robert Popp, der den mehreren hundert Zuschauern die herausragenden Fahrer vorgestellt hat. Sie kommen aus ganz Süddeutschland, den angrenzenden Bundesländern Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt sowie aus Tschechien. Auch der Wüstenselbitzer Weltcupfahrer und Weltmeisterschaftsteilnehmer Martin Gluth, der für das englische Profiteam Novus OMX Pro Team fährt, hat ein Rennen in der Heimat einem Punkterennen in Tschechien vorgezogen.

Alle hatten nun einen Sieg ihres „Martins“ erwartet, doch er hat sich im Rennen vornehm zurückgehalten und nur in der dritten von vier Runden zu je 5,5 Kilometer und 44 Höhenmetern einmal das Feld angeführt. Alle hatten nun geglaubt, dass er in der letzten Runde auf und davon fährt, dem war aber nicht so, er kam hinter Lysander Kiesel aus Wildpoldsried vom CEP Racing Team mit zehn Sekunden Rückstand auf den zweiten Platz. „Ich habe gestern vier Stunden trainiert und hatte in der letzten Runde einfach nichts mehr zum Zusetzen“, bekennt Gluth, der zu den fünf Spitzenfahren in Deutschland gehört und sich immer noch ein bisschen Hoffnung auf Olympia in Rio macht. Dritter wurde Philipp Bertsch aus Abensberg (MHW-Cube) und dem erst 19jährigen Robin Hofmann vom Haibike Ötztal Pro Team. Einer weiterer Spitzenfahrer Oberfrankens ist Marco Holzschuher von BSB Bayreuth (29-er Racing), er wurde Fünfter. Auch Patrick Titus vom FCW konnte sich in dem Spitzenfeld behaupten und wurde 14. in der Elite-Klasse.

In der Herrenklasse I ging der Sieg an den Passauer Michael Stiegelbauer vom gleichnamigen Rennteam vor Sebastian Bergmann vom TSV Oberammergau, CEP Racing Team und Marco Rödel vom Team Messingschlager. Andrè Hoffmann vom WSV Schwarzenbach am Wald wurde 18. Bei den Herren II ging der Sieg an Ingo Krüger vom TSV Niederstaufen vor Rico Leistner von Vogtland-Bike und dem Oberfranken Volker Stegner aus Bergdorf-Höhn. Oliver Schmidt und Henning Isenberg, beide von den Fichtelgebirgsracer, wurden Siebter und Achter. Stefan Landgraf vom SC Wunsiedel wurde Zehnter und Jürgen Hodel von RC Pfeil Hof 13. Bei den Herren III gewann Timo Ringlein aus Feucht vor Herbert Deutschlander aus Weiden und den alten Haudegen Harald Höhn vom SV Bergdorf Höhn, der noch nicht viele der 25 Wüstenselbitzer Rennen verpasst hat und hier auch schon Siege feiern konnte. In der U 19 trumpfte das Team Haibike KMC auf. Alex Bregenzer holte den Sieg und Adrian Enders wurde Dritter. Dazwischen hat sich mit sechs Sekunden Vorsprung der Bayreuther Dominik Thiel von den 29er Racern geschoben. In der U 17 gab es um den Sieg einen tollen Zweikampf mit Fritz Benedikt aus Augsburg(E-Racer) und Maximilian Krüger vom TSV Niederstaufen. Der Augsburger konnte sich mit drei Sekunden Vorsprung durchsetzen. Dritter wurde Janik Eifler vom MSC Wiesenbach. 14 wurde Lukas Strößner vom RC Pfeil Hof.

Den Sieg in der Damenklasse I holte sich Sandy Tautmann vom Scott Bike24 Team vor der Lokalmatadorin Theresa Wolfrum vom CEP Racing Team und ihrer Vereinskameradin Jessica Wirth. Die Biathletin nutzt den Mountainbikesport zur Vorbereitung auf die Wintersaison. Mit Linda Rotter von Team Wirth kam eine weitere Wüstenselbitzerin auf den vierten Platz vor Melanie Hodel vom RC Pfeil Hof. Bei den Damen II ging der Sieg nach Sachsen, an Daniela Storch aus Chemnitz vom Team ScottBike24 und Cornelia Frohberg von den Biker-Boarders. Die schnellste Zeit bei den weiblichen Fahrerinnen fuhr Lia Schrievers vom CEP Racing Team vor ihrer Teamgefährtin Corinna Zohner und Hanna Zuber von 29er Racing. Alle drei kommen von der BSB Bayreuth. Die Wüstenselbitzerin Franziska Blass, die ebenfalls für die BSB fährt, fuhr wie der Teufel vom Start weg auf und davon, ist im Laufe des Rennens aber immer weiter zurückgefallen und kam nicht ins Ziel. Die zweitbeste Zeit auf der Damenstrecke ist Leoni Fend aus Peiting vom Bike Junior Team gefahren, sie holte sich den Sieg in der U 17 vor Clara Brehm vom KSV Waldaschaff und Hannah Rieß von der BSB Bayreruh. Fünfte Wurde Nicole Pfaffenberger vom FC Wüstenselbitz (Cube Factory).

Helmut Engel

 

 


Packende Cross Country Rennen in Bad Alexandersbad!

 

Der neue Veranstaltungsort des Skiclub Wunsiedel präsentierte sich nach der Freigabe der neuen Schlossterrassen von seiner besten Seite. Die Zuschauer erlebten spannende Wettkämpfe.

Hochzufrieden zeigten sich die Verantwortlichen des SC Wunsiedel mit ihrem Rennen zum CUBE Cup 2016 im Kurpark von Bad Alexandersbad. Dank des ausgezeichneten Wetters sorgten die vielen Zuschauer an der Strecke für eine prächtige Kulisse und feuerten die knapp 300 Starter lautstark an. Die großen Starterfelder waren insbesondere in den Erwachsenenklassen mit vielen starken Sportlern aus ganz Bayern, Sachsen, Thüringen und Tschechien besetzt.

Rund um den Kurpark sorgten die Organisatoren für eine fahrtechnisch sehr anspruchsvolle Strecke. Das ständige Abbremsen auf den steilen Abfahrten und Beschleunigen in den vielen engen Kurven forderte auch die besten Fahrer.

Im Herren-Hauptrennen gingen über 80 Fahrer gleichzeitig auf die Strecke. In diesem Gedränge konnte sich Toni Parteymüller vom RV Victoria Wombach / KMC Haibike Team vom Start weg absetzten und seinen Vorsprung bis zum Rennende nach einer Stunde auf fast 7 Minuten auf den Zweitplatzierten Marco Holzschuher von der BSB Bayreuth ausbauen. Auf dem dritten Platz in der M20 folgte Thomas Weschta von der BSB Bayreuth - Willier TU-sports mit 20 Sekunden Rückstand.

Und es geht weiter Schlag auf Schlag bei den Mountainbikern. Am Pfingstsamstag wird in Wüstenselbitz bereits der 3. Lauf zum CUBE Cup 2016 ausgetragen. Auf dieser Strecke, auf der die Wurzeln niemals ausgehen, wird es nicht minder Spektakuläres zu sehen geben.

 

Jürgen Gläßel, SC-Wunsiedel


 

 

 

Das Bike-Weekend in Bad Alexandersbad ist rum! Wer sich gerne nochmal daran zurück erinnern will, kann sich jetzt mehr als 1500 Bilder anschauen! Viel Spaß beim durchstöbern:)

 

 

 

 


Ergebnisse Bad Alexandersbad

 

Die Ergebnisse zum 2.Lauf des CUBE-Cups in Bad Alexandersbad sind online!


Nach dem Rennen ist vor dem Rennen!

 

Mitte Mai heißt es wieder Holperpartie rund um den Sportplatz in Wüstenselbitz. Der wurzelige, aber super coole Kurs verlangt jedem Fahrer seine beste Fahrtechnik ab. Wer am schnellsten über die Wurzeln fliegt, seht ihr am besten selbst und kommt vorbei!

 

 

Hier geht es zur Ausschreibung des Rennens!


Winterliche Bedingungen am Hainberg!

 

Das 1.Rennen im CUBE-Cup ist Geschichte!

Bei gefühlten Minusgraden startete der diesjährige CUBE-Cup in die Saison. Der Frühjahrsklassiker in Asch ist Stammgast auf der Pole-Position und eröffnet wie schon die Jahre zuvor die Rennserie. Die berühmt berüchtigte Skipiste am Hainberg ist für Zuschauer und Fahrer immer wieder ein Highlight. Aufgereiht wie die Ameisen und völlig ohne System warteten die Fahrer auf den nicht immer ganz so eindeutigen Startschuss. Getreu dem Motto irgendjemand wird schon wissen, wann es losgeht, startete das Hauptfeld sofort in den steilen Skihang und der Kampf um die Plätze begann. Wie jedes Jahr sind die Veranstalter für eine Überraschung gut und bauen immer wieder neue Streckenabschnitte in den wurzeligen und bergigen Rundkurs. Knapp 6km und 200Hm pro Runde müssen von den Herren 4 mal und den Damen 2 mal bewältigt werden. Für den Start in die Saison auf jeden Fall nicht ohne, doch der abwechslungsreiche Kurs mit vielen Trails, Anstiegen und der Skipiste lässt jedes Biker-Herz höher schlagen und verspricht harte Kämpfe. Nach einer Fahrzeit von 1 Stunde und 13 min konnte der Tscheche Filip Eberl (Bano) das Rennen knapp vor seinem Landsmann Ladislav Fabišovský (Sweep cycling ) für sich entscheiden. Kurz dahinter reihten sich Marco Holzschuher und Dominik Thiel (beide 29er Racing Team) ein, die jeweils auch ihre Altersklassen M20 und U19 dominierten. Marcel Červenka (Hnízdil Factory Racing) gewann mit einer Zeit von 1:24:55 das Rennen der U17. Luboš Oubrech(Bishop) und Thomas Hartmann (Team www.hardi.net) waren die Besten in ihren Altersklassen der Herren II und III.

Bei den Damen setzte sich Theresa Wolfrum(CEP Racing Team) an die Spitze und gab die Führung nicht mehr her. Sie überquerte die Ziellinie nach 46 Minuten. Dahinter reihte sich Hanna Zuber(29er Racing Team), auch Siegerin der U19, und Sophia Panzer(CUBE Fichtelmountains Racing Team) ein. Sára Kloučková (Ašští bajkeři) war die Siegerin in der U17 und Dana Kopecká (Team Bike Březová) gewann die Altersklasse Damen II.

Selbst der einsetzende Dauerregen und teilweise Schnee konnte die Fahrer nicht aufhalten wieder ein grandioses Rennen abzuliefern. Auch die Betreuer und Zuschauer haben sich einen Orden verdient, denen das Wetter nichts anhaben konnte und die ihre Fahrer kräftig unterstützten!

 

 Jetzt heißt es vorbereiten auf das nächste Highlight in zwei Wochen! Das Rennwochenende in Bad Alexandersbad steht an. Zur Anmeldung geht es hier!

 

Weitere Bilder findet ihr auch unter http://www.romanknedlik.com/index.php/assky-blatenik-2016/ .


Ergebnisse Asch

 

Die Ergebnisse zum 1.Lauf des CUBE-Cups in Asch sind online!!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Warten hat ein Ende!!

 

Endlich hat das Fichtelgebirge wieder einen MTB-Marathon! Der CUBE-Cup 2016 ist um ein weiteres Highlight gewachsen!

Diese Kombination verspricht spannende Wettkämpfe auf super Trails und in toller Umgebung:)

Für jeden Fichtelgebirgler ist dieser Marathon schon fast Pflicht!

Weitere Infos zum Rennen und zur Anmeldung findet ihr schon jetzt auf der Homepage!

 

Hier geht es zur Ausschreibung des Marathons!

 


Termin vormerken!!

 

 

Vorfreude kommt auf! BIKE-Weekend in Bad Alexandersbad, das bedeutet ein ganzes Wochenende voller spannender Wettkämpfe. Das Highlight ist der 2.Lauf zum CUBE-Cup am Sonntag! Also lasst euch schon mal vom vielseitigen Programm anstecken und sichert euch euren Startplatz!!

 

 

Hier geht es zur Ausschreibung des Rennens!


Die Spannung steigt!!!

 

Nicht mehr lange, dann startet das 1. Rennen zum CUBE Cup 2016!

Die Ausschreibung für das Rennen am Hainberg in Asch befindet sich jetzt online.

Meldet Euch fleißig an und seid dabei, wenn der CUBE Cup 2016 in eine neue Runde geht!

 

Hier geht es zur Ausschreibung des Rennens!


Der neue Flyer 2016 ist endlich da! 

 

Mit insgesamt 7 Rennen geht der CUBE-Cup dieses Jahr an die Startlinie. Die Startaufstellung bleibt ähnlich wie schon im Vorjahr und beginnt mit den CC-Klassikern in Asch, Bad Alexandersbad und Wüstenselbitz.Weiterhin dabei sind wieder die Rennen in Stammbach und Hof und machen somit die Cross-Country Aufstellung komplett. Auch für alle Langstrecken Fans wurde gesorgt. Ein alter Bekannter, der Franken Bike Marathon in Trieb, hat sich dieses Jahr wieder der CUBE-Cup Familie angeschlossen. Ganz neu dabei, aber schon jetzt eine Superlative, ist der Fichtelgebirgsmarathon in Warmensteinach. Der Cup bietet somit für jeden Biker die richtige Abwechslung zwischen kurzen und harten CC-Rennen und den langen und kräftezehrenden Marathons.

Es lohnt sich teilzunehmen, denn auch dieses Jahr werden wieder insgesamt über 3000€ Preisgeld unter allen Gesamtsieger verteilt! 

 

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und natürlich maximale Erfolge!!


Liebe Mountainbiker/innen,

wir starten auch in der Saison 2016 wieder in den nun 6. CUBE-Cup.

Nach langen Verhandlungen konnten wir nun folgende Veranstalter für die Ausrichtung der Rennen gewinnen.

 

23.04.16 CC-Rennen in Asch, CZ

08.05.16 CC-Rennen in Wunsiedel-Alexandersbad, D

28.05.16 CC-Rennen in Wüstenselbitz, D

19.06.16 Marathon in Trieb

25.06.16 CC-Rennen in Stammbach, D

03.07.16 Marathon in Warmensteinach

23.07.16 CC-Rennen in Hof, D

 

Wir freuen uns schon auf Eure Teilnahme.

Die Generalausschreibung wird nächstes Wochenende auf der Homepage veröffentlicht.

Beste Grüße

Richard Panzer